Reparatur nach KV-Service – was ist zu beachten?

Folgt einem KV-Service-Auftrag ein Reparaturauftrag, erhalten Sie bereits mit dem Reparaturauftrag die Freigabe.

Sie müssen keinen weiteren Kostenvoranschlag einreichen, wenn die Reparatur anhand des freigegebenen Kostenvoranschlags aus dem KV-Service-Auftrag erfolgen kann.

Wird ein KV-Nachtrag benötigt, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Audatex-User
Information folgt in Kürze.

DAT-User
bitte öffnen Sie im SPN-Werkstattportal den Reparaturauftrag und exportieren Sie die Auftragsdaten (Button ‚Export DAT‘).
Ihr bestehender Vorgang in der SPN-Kachel in DAT erhält ein Update der Auftragsinformationen. Sie können nun den bestehenden Kostenvoranschlag anpassen und wie gewohnt versenden. Die Freigabe des Kostenvoranschlags wird automatisch im SPN-Werkstattportal dem Reparaturauftrag zugeordnet.

Hinweis zur Reparaturrechnung
Bitte erstellen Sie Ihre Rechnung wie gewohnt und laden Sie diese im SPN-Werkstattportal hoch. Der Versicherer wird bei Zahlung der Reparaturkosten automatisch die KV-Service-Gebühr des Kostenvoranschlagsservice-Auftrags in Abzug bringen. Hierzu finden Sie einen entsprechenden Hinweis beim Rechnungs-Upload im SPN-Werkstattportal.

Sobald Sie Ihre Rechnung gesendet haben, wird Ihnen die um die KV-Service-Gebühr reduzierte Rechnungssumme im Bereich ‚Rechnung‘ angezeigt.

» Direktlink zu dieser Frage/Antwort: Reparaturauftrag nach Kostenvoranschlagservice